Erfolgreiche vierte Kinderferienspiele der Stadt Schwarzenborn

Ferienspaß in Schwarzenborn

Insgesamt konnten sich hierfür 20 Kinder anmelden. Nicht nur Schwarzenbörner und Grebenhagener Kinder waren beteiligt, sondern auch Kinder aus Riebelsdorf und Ottrau. 

Täglich wurde den Kindern ein tolles Programm geboten, welches vorab von den ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern geplant und organisiert wurde.

(Alle Kinder und Betreuerinnen und Betreuer wurden alle zwei Tage getestet).

Am ersten Tag lernten sich die Kinder zunächst durch Spiele kennen. Anschließend fand eine große Malaktion statt. Hierbei haben die Kinder weiße Turnbeutel, welche mit Proviant für die nächsten Tage gefüllt waren, erhalten und konnten diese mit Acrylfarbe individuell bemalen.

Außerdem wurde eine große Leinwand mit Handabdrücken der Kinder, Betreuerinnen und Betreuern gestaltet.

 

Große bemalte Leinwand der vierten Kinderferienspiele 2021

 



Nach der Malaktion erfolgte der erste Ausflug nach Bad Hersfeld in den Jahnpark. Dort konnten sich die Kinder auf dem großen Kletterspielplatz austoben.

Am zweiten Tag begrüßte Jagdpächter Johannes Nölke mit Hund Leusel die Kinder auf dem Grillplatz.

Das wohl Interessanteste an diesem Tag war der Anhänger mit zahlreichen Tierpräparaten, welche sich die Kinder ganz genau mit Jagdpächter Nölke anschauten und „unter die Lupe“ nahmen.

Den Kindern wurde viel über die Tiere des Waldes, den Wald selbst und die Jagd erklärt, als sie zusammen mit Jagdpächter Nölke durch die Wälder und über die Wiesen Schwarzenborns zogen.

Durch Wald und Wiesen mit Jagdpächter Johannes Nölke

An dieser Stelle möchte sich die Stadt Schwarzenborn noch einmal herzlich für das tolle Programm und die zahlreichen Erklärungen von Herrn Nölke bedanken. Sogar die Betreuerinnen und Betreuer konnten Neues über den Wald dazulernen. 

Anschließend folgte eine Wanderung mit einer Sammelaufgabe zum Tretbecken. Die Kinder sollten in Kleingruppen jeweils etwas spitzes, hartes, weiches, klebriges, braunes, großes und etwas kleines sammeln.

Am Tretbecken angekommen wurde der Fund der Gruppe verglichen und die Kinder konnten sich am schönen Tretbecken abkühlen.

Am Mittwoch fand eine Kinderkirche unter Leitung von Pfarrerin Christiane Kunkel statt. Das Thema dieser Kinderkirche war gut überlegt und hatte selbstverständlich auch etwas mit der Natur zu tun. Es ging rund um das Thema Vögel.

Nach der Kinderkirche bepflanzten die Kinder zusammen mit den Betreuerinnen und Betreuern eigene Kressesocken. Socken wurden mit Erde und Kressesamen befüllt, zugeknotet, mit Augen beklebt und angemalt.

Im Anschluss folgte eine große Olympiade auf dem Grillplatz, bei welcher die Kinder in kleineren Gruppen ihr Geschick an sieben Stationen unter Beweis stellen konnten.

Zur Stärkung stand der Brotofen der Familie Staufenberg bereit, in welchem Björn und Silke Staufenberg die selbstbelegten kleinen Pizzen der Kinder vor Ort backen konnte. Es schmeckte allen hervorragend, insbesondere die selbstbelegten Pizzen. Vielen Dank an dieser Stelle an Familie Staufenberg, die jedes Jahr die Kinderferienspiele mit großem Engagement bereichern.

Pizzabacken im Brotofen mit Familie Staufenberg

Am vierten und somit auch leider schon letzten Tag ging es nach Frielendorf an den Silbersee zum Minigolfspielen. Anschließend konnten die Kinder noch eine Runde Bob fahren, bevor es wieder in Richtung Schwarzenborn auf den Bauernhof der Familie Lux zurück nach Schwarzenborn ging.
Dort angekommen waren die Kinder sofort begeistert von der Hüpfburg und den Tretschleppern der Landjugend, welche vorab von Familie Lux organisiert und aufgebaut wurden.

Nach einer Begehung unter Begleitung von Andrea Griesehop und Andreas Lux durch die Ställe, über den Hof und am Hühnergatter vorbei, konnten die Kinder zusammen mit den Betreuerinnen und Betreuern eine frische Milch bei selbstgebackenem Kuchen der Landfrauen auf dem Hof von Eva und Bernd Lux genießen.

Auf dem Hof von Familie Lux nach leckerem Kaffee und Kuchen der Landfrauen

 Auch hier möchte sich die Stadt Schwarzenborn noch einmal sehr herzlich bei Andreas Griesehop, Andreas Lux und den Landfrauen (vertreten durch Silke Saleski, Ellen Vollmar und Eva Lux) bedanken. Die Kinder hätten sich sicherlich gern noch eine Weile auf dem Hof aufgehalten und weiterhin Kakao und Kuchen genossen.

Wieder auf dem Grillplatz „Weymerod“ angekommen, erfolgte eine Abschluss- und Rückmeldungsrunde. Die Betreuerinnen und Betreuer sowie Bürgermeister Liebermann verabschiedeten sich von den Kindern, welche es sehr schade fanden, dass die Kinderferienspiele schon wieder vorbei waren.

Im nächsten Jahr werden die Kinderferienspiele wieder in der ersten Ferienwoche der Sommerferien von Montag bis Donnerstag stattfinden! Die Betreuerinnen und Betreuer hoffen, dass bei den fünften Kinderferienspielen das Zelten wieder möglich sein wird und freuen sich ebenso wie die Kinder schon auf diesen Termin.

Die Stadt Schwarzenborn möchte außerdem Stefan Scheindl und Maja Hebebrand danken, welche Autofahrten nach Bad Hersfeld und wieder zurück übernommen haben. Ein weiterer Dank gilt Wolfgang Marx, welcher die Erde für die Kressestrümpfe gespendet hat.

Der größte Dank gilt jedoch den zahlreichen, freiwilligen Betreuerinnen und Betreuern (siehe Bild) für die Voraborganisation und die reibungslose Durchführung.

V.l.n.r.: Yannick Waldeck, Katrin Marx, Franziska Kaufmann, Katharina Deiß, Lenya Eiffert, Hanna Weitzel, Madlin Hebebrand und Jonas Liebermann

Unterstützt wurden sie natürlich von Herrn Bürgermeister Jürgen Liebermann.

Ein gemeinsamer Abschluss der Betreuerinnen und Betreuer erfolgt am 27.07.2021 im „Gasthof im Efzegrund“ in Grebenhagen.

gez.

Stadtverwaltung Schwarzenborn