Aktuelles

Grußwort zur Sportwoche


vom 27.07. — 30.07.2017


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Schwarzenborn und Grebenhagen, sehr geehrte Soldatinnen und Soldaten unserer Knüllkaserne, verehrte Gäste,


die traditionelle Sportwoche, ausgerichtet vom TSV 1908 Schwarzenborn e.V., steht wie alle Jahre wieder an. Gerne lade ich Sie, zusammen mit dem TSV Schwarzenborn hierzu ein und heiße alle auf der herrlichen Anlage herzlich Willkommen.


Spaß, Spiele, sportliche Leistungen und Unterhaltung — dieser Mix erwartet uns auch in diesem Jahr wieder in der Sportwoche.


Am Donnerstag beginnt die Sportwoche mit einem Spiel gegen die Bundeswehr-Auswahl. Fußballspiele gegen unsere Soldatinnen und Soldaten des Jägerbataillons 1 waren immer spannend und versprechen viel Spaß und Unterhaltung.

Am Freitagabend steigt ab 18.00 Uhr das zur Tradition gewordene Altherrenturnier. Hier haben bereits bis zu 10 Mannschaften zugesagt. Wir dürfen uns auf interessante Begegnungen freuen. Im Anschluss verweilen gerade die Altherrenspieler der Nachbarorte als auch die Gäste gerne noch auf der Sportanlage. So manche Anekdote wird dabei wieder zum Besten gegeben.


Am Samstag ist Familientag. Walking für Jedermann, Kinderolympiade und Fußball-Golf für Jung und Alt werden alle Altersgruppen ansprechen. Dazu sorgt Kinderschminken und eine Hüpfburg für Abwechslung. Und die Eltern und Großeltern können bei Kuchen und Kaffee ihren Kindern entspannt zuschauen. Gegen Abend wird ein Dämmerschoppen einen gelungenen Tag abrunden.


Der Sonntag beginnt um 11:00 Uhr mit einem Gottesdienst auf dem Sportgelände. Wie immer wird der Posaunenchor musikalisch begleiten.

Nach dem Mittagessen steht dann das erste Saisonspiel für unsere Seniorenmannschaften an. Zum Auftakt in die neue Saison 2017/2018 kommen die Sportfreunde aus Riebelsdorf in den hohen Knüll. Wir dürfen uns auf spannende Spiele der „Zwoten“ um 13:15 Uhr und der „Ersten“ um 15:00 Uhr freuen.


Für Essen und Trinken ist wie immer reichlich gesorgt. Bereits jetzt bedanke ich mich bei den Veranstaltern für die Ausrichtung der Sportwoche mit so vielseitigen Angeboten, die alle Alters- und Bevölkerungsgruppen ansprechen. Besuchen Sie die Sportwoche und zollen dem TSV Schwarzenborn ihre Verbundenheit.


Den teilnehmenden Mannschaften wünsche ich faire, siegreiche Spiele, uns allen einige angenehme gesellige Tage bei schönem Wetter und dem Sportverein allen verdienten Erfolg.



Jürgen Liebermann

Bürgermeister


______________________________________________________________________



Vrks Logo

Vereinigung zur Rettung der kommunalen Selbstverwaltung


Schließung von Einrichtungen, Erhöhung von Steuern und Gebühren und die Streichung von Vereinszuschüssen, dies ist nur eine Auswahl von Themen, mit denen sich fast alle Städte und Gemeinden befassen müssen. Die andauernd schlechte Finanzlage zwingt zu diesen Entscheidungen. Andererseits ist die finanzielle Unterstützung durch Bund und Land die den vielfältigen Aufgaben der Städte und Gemeinden mangelhaft. Über die Hintergründe für die schlechte Kassenlage vieler Städte und Gemeinden informiert eine Initiative unter dem Namen "Vereinigung zur Rettung der kommunalen Selbstverwaltung", die im Dezember von nordhessischen Kommunalpolitikern ins Leben gerufen wurde. Auf der Homepage www.vrks.org wird die Situation dargestellt und z. B. die Forderung nach einer höheren Beteiligung vom Bund an den Kosten der Kinderbetreuung erhoben.




KATWARN

Das Kommunale Warn- und Informationssystem für die Bevölkerung


Jetzt neu als Smartphone-App für iOS und Android!

KATWARN ist ein Warnsystem, das nicht nur darüber informiert, dass es eine Gefahr gibt, sondern auch, wie zu handeln ist.

Mit KATWARN erhalten die Bürgerinnen und Bürger im Schwalm-Eder-Kreis bei Unglücksfällen (wie z.B. bei Großbränden, Hochwasser, Industrieunfällen oder Extremwetter) per Smartphone-App oder alternativ per SMS und E-Mail direkt und postleitzahlengenau behördliche Warninformationen. Zudem versendet der Deutsche Wetterdienst über die KATWARN-App bundesweit Unwetterwarnungen der höchsten Stufe ("extremes Unwetter") bei Unwetterereignissen mit weiträumigen und extremen Gefahren.


Nutzer der KATWARN-App haben die Möglichkeit, innerhalb aller von KATWARN versorgten Gebiete, wie dem Schwalm-Eder-Kreis, zusätzlich zum aktuellen Standort zwei weitere Postleitzahlen-Gebiete auszuwählen, für die sie Warnungen bekommen möchten. Die Nutzung von KATWARN ist freiwillig und kostenlos.

Die KATWARN-App verfügt über folgende Funktionen:
- Postleizahlenbasierte Warnungen
-Aktive Benachrichtigung (Push-Meldungen) über Gefahrenmeldungen von bis zu drei Gebieten: der aktuelle Standort (="Schutzengel") sowie zwei freiwählbare Orte
-Ausführliche Warntexte
-Sofortige Benachrichtigung beim Betreten eines aktuellen Gefahrenbereichs
-Feedback-Funktion für Rückmeldungen an den APP-Dienstleister

Die KATWARN-App gibt es kostenlos für iPhones (ab Version iOS 5) und Android-Smartphones (ab Version 2.3.3). Für die SMS/E-Mail-Version kann man sich mit einer SMS kostenlos registrieren. Weitere Informationen zur Anmeldung und den ORten, in denen KATWARN bereits in Betrieb ist, unter www.katwarn.de und www.katwarn.de/app.


Anmelden bei KATWARN - SMS bzw. E-Mail


Bürger, die sich bei KATWARN mit einer Postleitzahl angemeldet haben, erhalten bei Gefahrenlage am angegebenen Ort automatisch eine Warnung per SMS beziehungsweise SMS und E-Mail.
Die Anmeldung erfolgt per SMS über die Servicenummer 0163 - 755 88 42 unter Angabe des Stichworts »KATWARN« und der Postleitzahl des Orts.
Über die Servicenummer können nur SMS und keine Sprachanrufe angenommen werden. Die Anmeldung ist nur mit gültigen Postleitzahlen innerhalb des Schwalm-Eder-Kreises möglich.
Sollten Sie Ihren Arbeitsplatz im Schwalm-Eder-Kreis haben, so können Sie auch die Postleitzahl der Arbeitsadresse angeben. Außer dem üblichen SMS-Preis des Mobilfunkanbieters für die Anmeldungs-SMS entstehen keine weiteren Kosten. In Abständen von etwa sechs Monaten wird eine Testwarnung verschickt, bei der die korrekte Funktion des Systems überprüft wird.
Abmelden bei KATWARN
Eine Abmeldung ist jederzeit durch eine SMS mit dem Inhalt »KATWARN AUS« an die oben genannte Service-Nummer möglich. Danach werden keine weiteren Warnungen verschickt.

Wichtige Hinweise:
-KATWARN kann technisch keine 100%-ige Zustellsicherheit der Warnungen gewährleisten. Insbesondere bei Störungen des Mobilfunknetzes, des Internets oder der Stromversorgung ist mit Ausfällen zu rechnen.
-KATWARN ersetzt nicht die lokalen Anweisungen von Behörden, Polizei oder Einsatzkräften in einer Gefahrensituation, diesen sind unbedingt Folge zu leisten.

-Grundsätzlich sind jegliche Gewährleistungs- oder Haftungsansprüche aus der Nutzung von KATWARN ausgeschlossen.

Letzte Änderung: 19.07.2017 13:06 Uhr